23.November 2017
 News

 Show

 Stuff

 Community


 User online

Zur Zeit sind
1 Gäste und
0 Mitglied(er)
online



 Site - Stats

Besucher seit
01-Februar-2004
  • gesamt: 11260
  • gestern: 43
  • heute: 123
  • durchschnitt: 50
  • rekord: 509

 Admin-Login
Benutzername:
Passwort:

Login speichern

 Credits



Season 01 ... 3. Episode



Tod eines Volkshelden ... C.R.E.A.M.


Auch dies ist eine sehr düster-zynische Episode, die die Verkommenheit der Welt im Seattle des Jahres 2019 sehr drastisch vor Augen führt. Eine gewisse Alina sucht Logan auf, um ihn zu bitten, nach ihrem seit Jahren vermissten Vater zu suchen. Logan willigt ein, da es sich bei Alinas Vater um Nathan Herrero handelt, einem ehemaligen Enthüllungsjournalisten, wie er selbst einer ist. Offiziell gilt er als tot; ermordet entweder von der Mafia oder von politischen oder polizeilichen Kreisen, die allesamt, gelinde gesagt, nicht sehr gut auf ihn zu sprechen waren. Aber Logan findet heraus, dass Herrero noch lebt, seine Entführung und Ermordung nur inszeniert hat, weil er eine Frau kennen lernte, in die er sich verliebte und mit ihr "sein Glück, Annehmlichkeiten - das Leben" fand.

Natürlich arrangieren Logan und Max eine Begegnung zwischen Alina und ihrem Vater. Kurz bevor es dazu kommt - Alina steht vor dem Haus ihres Vaters und sieht unbeteiligt zu - explodiert in diesem Haus eine Bombe: Nathan Herrero stirbt (gewissermaßen zum zweiten Mal, diesmal jedoch realiter).

Kalt und hart wird im Folgenden aufgezeigt, dass Alina sich von Allan Lans, dem Commissioner Seattles, hat kaufen lassen (cream off = absahnen). Herrero hatte vor seiner inszenierten Entführung genug Beweismaterial gesammelt, um Lans des Mordes an unliebsamen Gegnern zu überführen. Alina benutzte Max und Logan, um ihren Vater ausfindig zu machen, damit Lans ihn endgültig aus dem Weg schaffen konnte.

Aber es gibt, wie meist in Dark Angel, auch einen witzig-ironischen Part, der die allgemeine Düsternis zumindest ein wenig aufhellt: Sketchy, Fahrradkurier wie Max, sieht sich als "jungen Kapitalisten in einem maroden Wirtschaftssystem" und ist entsprechend ständig hinter Geld her, vertut sich in diesem Fall aber ein bisschen, indem er mit harten Jungs aus der Glücksspiel-Mafia "zusammenarbeitet": Er erledigt für sie Botengänge mit dicken Umschlägen, gefüllt mit Tausenden von Greenbacks. Dummerweise verliert er einen derartigen Um-schlag, weil er einer Tussy imponieren will, auf die eigentlich Cindy, Freundin und Kollegin von Max, steht. Nun ... die harten Jungs aus der Spielerszene geben ihm exakt 36 Stunden Zeit, um das Geld, das er "verloren" hat, wiederzubeschaffen. Sie machen ihm den Ernst seiner Lage klar, indem sie ihn nackt in Ketten kopfüber an einem Stahlträger "aufhängen". So finden ihn Cindy und Max vor, wozu Cindy kühl bemerkt: "So ungefähr stelle ich mir den perfekten Mann vor."

Jetzt 50 EUR Gutschein einlösen!
News-Shortcut 

  • Jessica im deut ...

  • Umfrage

  • Jessica Alba al ...

  • Filmstart

  • Barcodeday 2008 ...

  • Bring back Dark ...

  • Und weiter geht ...

  • Ein frohes Weih ...



  • Termine 

    keine
     

    Tipps 


    Dark-Angel.info Magazin Ausgabe 01

    Partnerseiten 









    Werbung